3D braucht Avatare! Sizing & Fitting als Erfolgsfaktor

Die Modebranche befindet sich in einem technologischen Umbruch: Immer mehr Kleidungsstücke werden heute mit 3D-Software entworfen. Wer mit 3D arbeitet, benötigt aber auch einen passenden Avatar mit aktuellen Körpermaßdaten. Assyst stellt auf der PI Apparel am Lago Maggiore am 8. und 9. Oktober 2019 am Beispiel der Reihenmessung Size NorthAmerica vor, wie wichtig aktuelle Erkenntnisse über die Körper der Zielgruppe für den Markterfolg sind.

Die US-Bevölkerung hat im Durchschnitt deutlich an Körperumfang zugelegt. Das ist die zentrale Erkenntnis der Reihenmessung Size NorthAmerica, für die rund 18.000 Menschen in den USA und Kanada mit 3D Bodyscannern vermessen wurden. Für Fashion-Unternehmen, die auch für den US-Markt produzieren, bedeutet das: Um erfolgreich zu sein, muss die individuelle Größensystematik eines Unternehmens für den nordamerikanischen Markt angepasst werden.

„Der durch die Reihenmessung Size NorthAmerica ermittelte Body Mass Index (BMI) ist der bislang höchste Durchschnittswert, der bei einer Reihenmessung ermittelt wurde“, sagt Andreas Seidl, geschäftsführender Gesellschafter von Assyst. „Die Ergebnisse zeigen, dass der Anteil an übergewichtigen Personen in den USA im Vergleich zu anderen Nationen deutlich höher ist. Für die Bekleidungsbranche sind diese Ergebnisse von enormer Bedeutung. Wer sie in seine Markenstrategie integriert, sorgt nicht nur für mehr Passform, sondern erhöht auch seine Chancen für mehr Umsatz.“

Size NorthAmerica bringt neue, detaillierte Informationen über spezifische Zielgruppen und Marktpotenziale hervor, die es bislang so nicht gab. Diese sind jetzt erstmals im Online-Portal iSize verfügbar, so dass Unternehmen die Daten auf ihre jeweiligen Interessen hin filtern und auswerten können, um sie dann in ihre Größentabelle zu integrieren oder auch für die Erstellung eines Avatars für die 3D-Produktentwicklung zu nutzen.

Assyst stellt auf der PI Apparel am Lago Maggiore die Ergebnisse der Reihenmessung vor, die von den Schwesterunternehmen Avalution und Human Solutions of North America durchgeführt wurden und zeigt, wie Assysts Lösungen für die Fashion-Industrie die Integration von Passforminformationen in den digitalen Fashion-Prozess schnell und einfach möglich macht.

Pressekontakt

Eva Fröhlich
Tel.: +49 (0)631 343 593 73
presse@human-solutions.com