Digital Textile Connection am Stand von Assyst: Eine Farb-Revolution für die Bekleidungsindustrie

Digitalisierung ist kein Zukunftsthema – wir sind mitten drin im digitalen Umbruch! Die Digital Textile Connection zeigt, wie sich die Technologien führender Unternehmen zu einem durchgängigen Prozess verbinden lassen und damit Vorteile für die Bekleidungsbranche schaffen.

Die Digital Textile Connection ist erstmals auf der Texprocess und am Stand von Assyst zu finden. Der Zusammenschluss der Unternehmen Assyst, Color Digital, DMI, Eizo, Epson, Peter Buedel Accessoires und X-Rite Pantone zeigt, wie die Technologien der einzelnen Unternehmen in einem perfekten Zusammenspiel zu optimalen Farbdarstellungen entlang des gesamten Entwicklungs- und Produktionsprozesses von Bekleidung beitragen können. „Die korrekte Weitergabe von Farbwerten über unterschiedliche Arbeitsschritte vom Entwurf bis hin zum fertigen Produkt ist eine der größten Herausforderungen bei der Fertigstellung einer Kollektion“, sagt Dr. Andreas Seidl, geschäftsführender Gesellschafter der Assyst GmbH. „3D ist weit mehr als ein Design-Tool, 3D eröffnet der Bekleidungsindustrie vielseitige Möglichkeiten. Das wollen wir auf der Texprocess gemeinsam zeigen.“

Erstmals ist es möglich, Farben in einem eindeutigen Code festzulegen, der vollkommen unabhängig ist vom Material, der individuellen Wahrnehmung und dem Medium, auf dem er betrachtet wird. Gängige Prozedere in der frühen Phase der Produktentwicklung werden massiv vereinfacht, Prozesse dadurch von Beginn an beschleunigt. Ein Designer fotografiert eine Blüte, deren Farbe ihn begeistert und die er genau in diesem Ton in die neue Kollektion integrieren will? Früher bedeutete das mehrfache Abstimmungen, bis der Farbton überhaupt festgelegt wurde, um ihn dann in jedem weiteren Prozessschritt auf den Prüfstand zu stellen, damit das Endprodukt der Ausgangsidee möglichst nahekommt. Durch die konsequente Nutzung des Potenzials, das neueste Technologien ermöglichen, wird der Digitalcode der Farbe jetzt verbindlich festgelegt und ist jederzeit für alle Beteiligten verfügbar und kann zuverlässig über die unterschiedlichen Stufen der Produktentwicklung von Bekleidung mitgenommen werden.

Digital Textile Connection, am Stand von Assyst, Halle 4.0 C21!

Pressekontakt

Eva Fröhlich
Tel.: +49 (0)631 343 593 73
presse@human-solutions.com

Assyst GmbH
Max-Planck-Str. 3
85609 Aschheim-Dornach
Germany
T: +49 (0) 89 90505 0
F: +49 (0) 89 90505 271
contact@assyst.de
www.assyst.de

Find us

Newsletter abonnieren

 © Assyst GmbH | Alle Rechte vorbehalten | Home | Impressum | Allgemeine Geschäftsbedingungen | Datenschutz