3D mit Vidya: Digital arbeiten – mit echten Materialeigenschaften

Die Darstellung von Material und Farbe bei der 3D-Simulation von Bekleidung ist besonders wichtig, denn nur so wird ein Kleidungsstück so realistisch, dass man das Gefühl hat, es anfassen zu können. Für beste Ergebnisse arbeiten wir bei Assyst in der DIGITAL TEXTILE CONNECTION mit führenden Anbietern verwandter Technologien zusammen, um gemeinsam neue Realitätslevel zu erreichen.

Auf der Munich Fabric Start im September 2018 haben wir zum ersten Mal eine „Drag & Drop“-Lösung für hochwertige Stoffsimulationen aus der Cloud vorgestellt. Dafür wurde eine Cloud-basierte Lösung entwickelt, die digitalisierte Stoffe mit hohem Echtheitsgrad zur Verfügung stellt. Diese können per „Drag and Drop“, also durch Anklicken und Reinziehen, ganz einfach und schnell in den 3D-Design-Prozess mit Vidya eingebunden werden. Dabei werden alle Parameter des Stoffs, wie etwa der Steifheitsgrad, berücksichtigt, so dass der Stoff sich am Bildschirm realistisch verarbeiten und beurteilen lässt.

Das bietet Vidya

Vidya stellt die Textur und Materialeigenschaften von Stoffen präzise dar. Das betrifft auch den Körperabstand sowie die Simulation physikalischer Eigenschaften wie Dehnbarkeit, Faltenwurf oder Materialdicke. Dadurch können Stretch- genauso wie weitfallende Schnitte visualisiert werden. Auch Nahttypen oder Materialversteifungen, etwa bei Reißverschlüssen oder Einlagen, werden realistisch wiedergegeben. Stofftexturen, Bilder oder Applikationen lassen sich so direkt in eine laufende Simulation einbinden. Außerdem stellt Vidya auch Glanzstrukturen, partiellen Glanz, changierende Effekte, Knittereffekte oder Ton-in-Ton-Musterungen dar und zeigt Texturen sowie Nähte (ein-/mehrfarbig) von innen und außen.

Große Auswahl in der Materialbibliothek

Vidya verfügt über eine umfassende Materialbibliothek. Mit dem materialWizard können gemessene Stoffparameter schnell erfasst werden. Bis zu 3 cm dicke Stoffe werden simuliert und Bekleidungsteile können bis zu 21 einzelne Stofflagen haben. Damit lassen sich auch Daunenjacken-Looks wiedergeben. Dank Overlay-Color lässt sich jede Textur in jedem Ton eines Farbwegs (zum Beispiel aus Photoshop) darstellen. Das Farbmanagement ermöglicht die Vorgabe verbindlicher Farben durch den Import spektral gemessener Farben und der Ausmusterung unter neutralen Beleuchtungsszenarien.

Fehler bei der Beinlänge, verschobene Aufdrucke, Faltenwurf – selbst Details fallen in Vidya auf. Das spart Zeit und Kosten im Entwicklungsprozess.

Kontakt

Tel.: +49 (0)89 90505 0
contact@assyst.de

Assyst GmbH
Max-Planck-Str. 3
85609 Aschheim-Dornach
Germany
T: +49 (0) 89 90505 0
F: +49 (0) 89 90505 271
contact@assyst.de
www.assyst.de

Find us

Newsletter abonnieren

 © Assyst GmbH | Alle Rechte vorbehalten | Home | Impressum | Allgemeine Geschäftsbedingungen | Datenschutz