Fashion-Prozess neu erfinden – 3D von Anfang an

Die Bekleidungsindustrie befindet sich in einer Umbruchsphase – und das nicht erst seit der weltweiten Corona-Pandemie. Sie durchlebt derzeit ihre zweite Revolution: Bedeutete die zunehmende Industrialisierung in den 1930-er Jahren das Ende der bis dahin dominierenden Maßschneiderei, bestimmt heute der Übergang zur Digitalisierung die Zukunft der Branche.

Mit der Digitalisierung einher geht das Verschieben der kompletten Verantwortlichkeiten in der Prozesskette, es erfolgt quasi eine Umkehr des Prozesses. „Alle Prozesspartner wollen ihre Kosten senken. Durch Zurückpressen der Aufgaben vom Händler zum Hersteller entstehen Kompetenzlücken. Die Veränderungen sind radikal, alles wird anders gemacht als bisher, stark digital unterstützt werden Aufgabenpakete hin- und hergeschoben“, sagt Hans Peter Hiemer von Assyst. 3D als Treibertechnologie der Digitalisierung beschleunigt Prozesse von Anfang an – und das will Assyst mit seinem neuen digitalen Veranstaltungsformat „The New Work & Flow“ deutlich machen und Wege aufzeigen, die eigene Digitalisierung erfolgreich zu gestalten.

Unter dem Motto „Make 3D work – End to End“ gibt es Fachvorträge mit guten Beispielen aus der Praxis der Unternehmen, aber auch Impulse von Experten. Das Digital-Event startet am 23. März 2021, fortgesetzt wird es am 24. März, 15. und 21. April 2021.

Die Themen der Fachvorträge erstrecken sich vom Einsatz von 3D in den Bereichen Design, Produktentwicklung und Vertrieb über Kostenersparnis, Einbindung digitaler Menschen bis hin zu übergeordneten Themen rund um das Change-Management im Unternehmen.

In diesem Jahr ist alles auch bei Assyst ein wenig anders. Denn die Texprocess wurde auf das nächste Jahr verschoben, auch das Fashion Forum findet in diesem Jahr nicht statt. „Die Nähe zu unseren Kunden ist uns immer sehr wichtig und sehr gerne hätten wir alle zusammen an einen Ort geholt – nun aber schaffen wir die Möglichkeit, dass jeder von wo aus er möchte unseren Fachvorträgen folgen kann. Und auch unsere Demos, die auf der Texprocess heiß begehrt sind, werden wir virtuell anbieten“, sagt Marketing-Direktorin Alexandra Seidl. Die Online-Demos können extra und produktbezogen zusätzlich zur Teilnahme an der Veranstaltung über einen digitalen Kalender gebucht werden.

Alle Infos zu „The New Work & Flow“ finden Sie hier.

Kontakt

Tel.: +49 (0)89 90505 0
contact@assyst.de

Wie stark kann Ihr Produkt profitieren?

Unsere führenden Experten beraten Sie unverbindlich.



Demo vereinbaren

Assyst GmbH
Max-Planck-Str. 3
85609 Aschheim-Dornach
Germany
T: +49 (0) 89 90505 0
F: +49 (0) 89 90505 271
contact@assyst.de
www.assyst.de

Find us

 © Assyst GmbH | Alle Rechte vorbehalten | Home | Impressum | Allgemeine Geschäftsbedingungen | Datenschutz | Cookie-Einstellungen