DTB Infotag – Von digitalen Körper- und Schnittdaten zu virtuellen Laufstegen

Die Digitalisierung ist angekommen in der Modebranche und viele der bekannten Modeunternehmen haben sich auf den Weg gemacht ihre Prozesse neu zu denken und die 3D Tools, die heute am Markt sind einzusetzen. Trotzdem sind wir in der Modeindustrie erst ganz am Anfang der Digitalisierung und es gibt noch vieles zu entdecken und zu entwickeln. Die digitale Produktentwicklung spielt eine herausragende Rolle, wenn es darum geht ein neues Bekleidungsstück auf den Markt zu bringen und der DTB lädt am 23. Juni 2021 zu einem Thementag dazu ein. Denn wenn auch vieles heute schon möglich ist, gibt es unterschiedlich Bedarfe entlang der Prozesskette. Nimmt man zum Beispiel das Thema Avatare, so empfiehlt es sich unterschiedliche Avatare in den Prozessschritten einzusetzen. Wenn es um die Skizze oder die erste Idee am Anfang des Designprozesses geht, genügt ein Avatar der vielleicht die Standardgröße 36 hat in der man das Teil entwickelt. Doch schreitet der Prozess weiter voran ist es wichtig, die Balance und einzelne Passformaspekte zu berücksichtigen. Dafür gibt es dann einen weiteren Avatar, sogenannter Passform-Avatar, der aufzeigt, wo es gegebenenfalls Passformprobleme geben könnte. Am Ende des Prozesses, wenn es darum geht das Teil in Szene zu setzen, benötigt man einen fotorealistischen Avatar der am besten aussieht wie ein Model. Um die Möglichkeiten aufzuzeigen, die die Analyse von repräsentativen 3D-Daten aus unterschiedlichen Reihenmessungen sowie die Generierung von Avataren mit sich bringen, geht es auch im Vortrag von Anke Rissiek, Expertin für die Auswertung und Entwicklung von 3D-Daten und Avataren. Sie berichtet auch aus der Praxis der firmenspezifischen Avatarentwicklung und teilt ihre Erfahrungen sowie Erfolgsfaktoren. Bettina Peichl von Assyst geht in ihrer Präsentation ebenfalls auf das Thema Avatare ein und zeigt auf, wie man den Kunden bereits schon sehr früh in die Produktentwicklung einbeziehen kann.

Zur kompletten Agende und Anmeldung geht es HIER

Kontakt

Tel.: +49 (0)89 90505 0
contact@assyst.de

Wie stark kann Ihr Produkt profitieren?

Unsere führenden Experten beraten Sie unverbindlich.



Demo vereinbaren

Assyst GmbH
Max-Planck-Str. 3
85609 Aschheim-Dornach
Germany
T: +49 (0) 89 90505 0
F: +49 (0) 89 90505 271
contact@assyst.de
www.assyst.de

Find us

 © Assyst GmbH | Alle Rechte vorbehalten | Home | Impressum | Allgemeine Geschäftsbedingungen | Datenschutz | Cookie-Einstellungen